Probleme mit Kalk im Wasser und Rost

Was ist Kalk?

Kalk im Wasser besteht hauptsächlich aus Kalzium und Magnesium – zwei Mineralien, die an und für sich eine gesunde Wirkung auf den menschlichen Körper haben. Doch was für uns Menschen gut ist, wird an anderer Stelle schnell zum Problem, da sich Kalk in Rohrleitungen, Maschinen oder auf Flächen rund ums Haus ablagert. Sogenanntes hartes Wasser besitzt einen hohen Kalziumanteil: Je mehr Kalzium im Wasser, desto härter das Wasser und umso mehr Probleme können dadurch entstehen.

Kalk im Wasser, Kalkniederschlagsverhinderer

Kalk im Wasser sammelt sich an, sobald hartes Wasser durch Rohre fließt. 

 

Kalk im Wasser sammelt sich insbesondere dann an, wenn sich der Wasserdruck ändert. Dies geschieht, wenn Wasser die Richtung in einem Knick oder Schnittpunkt ändert, was wiederum zu Wasserturbulenzen führt; oder wenn es das Rohrsystem durch einen Wasserhahn verlässt. Dieser Druckabfall steigert die Bildung von Kalk ebenso. Kalk im Wasser bildet sich besonders auch in warmen Bereichen wie an Heizelementen, Heizkörpern oder Warmwasserbereitern. Je heißer die Oberfläche, desto mehr Kalk bildet sich.

 

Bitte Unterlagen Anfragen